Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e.V.

NaTour zum Wilden See

Mitten hinein in den Bannwald und hinab zu einem der schönsten Karseen des Nordschwarzwalds geht es auf dieser NaTour beim Ruhestein.

Baiersbronn , Deutschland

Länge 6,56 Kilometer
Dauer 02:04 Std.
Höhenunterschied 272 Meter
Höhenmeter absteigend 272 Meter
Tiefster Punkt 910 m ü. M.
Höchster Punkt 1034 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten

Schlagworte

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Der Wilde See ist einer der schönsten Karseen des Nordschwarzwaldes. Im Bannwald, der ihn umgibt, wird seit 1911 kein Baum mehr gefällt. Nach mehr als 100 Jahren freier Entwicklung gibt uns dieser Wald heute einen Eindruck von der Wildnis, die hier herrschte, bevor der Mensch den Schwarzwald besiedelte und zu verändern begann. Beim Abstieg zum See bieten sich faszinierende Bilder aus allen Lebensphasen, die ein natürlicher Wald durchläuft: von winzigen Baumkeimlingen über junge und halbstarke Bäume bis hin zu gewaltigen Baumriesen und schließlich entrindeten Stämmen, die noch lange stehen, bevor sie zusammenbrechen. Der Bannwald ist alles andere als tot, obwohl der flüchtige Blick das vermuten lässt. Er ist vielmehr einer der vielfältigsten und artenreichsten Lebensräume im gesamten Grindenschwarzwald. Hier fühlen sich neben Pilzen und Käfern auch seltene Vogelarten wohl. So kann man dort mit etwas Glück dem Dreizehenspecht begegnen. Die Männchen dieser typischen "Totholzspechte" sind an ihrer gelben Kopfplatte recht gut von den häufigen Buntspechten zu unterscheiden. 

Wegbeschreibung

Um zum See zu gelangen, muss man vom Ruhestein über den Skihang auf den Seekopf wandern. Dafür können wir auch den Sessellift nutzen - das schont Kräfte und ist ein besonderes Erlebnis. Oben angekommen folgen wir dem Weg in einer großzügigen Rechtskurve Richtung Euting-Grab. Dort haben wir einen wunderschönen Ausblick über das Schönmünztal und den Wilden See. 
Hinter dem Euting-Grab gabelt sich der Weg, wobei wir den rechten Weg einschlagen müssen. Nach etwa 250 Metern zweigt der Fußpfad steil nach rechts ab. Jetzt tauchen wir richtig in den Bannwald ein und gehen hinab zum See. Auf dem gleichen Weg geht es wieder zurück zum Ruhestein.

Einkehren können wir am Ruhestein in der Ruhestein-Schänke (Tel. 07449 91054) und im Grenzstüble (Tel. 07449 603). Wenn wir noch ein wenig weiter laufen möchten, können wir auch in der Darmstädter Hütte (Tel. 07842 1088) einkehren.

Sicherheitshinweise

Bei stärkerem Wind oder Sturm darf der Bannwald auf keinen Fall betreten werden! Der Pfad hinab zum See erfordert zudem Trittsicherheit.

Tipp des Autors

Der See bietet zauberhafte Stimmungen zu allen Tages- und Jahreszeiten. Früh aufstehen lohnt sich, denn besonders beeindruckend sind die Spiegelungen der Karwand im See in den frühen Morgenstunden.

Anfahrt

Der Ruhestein ist eine Passhöhe zwischen Baiersbronn und Seebach. Er liegt direkt an der Schwarzwaldhochstraße (B500) und ist aus verschiedenen Richtungen gut zu erreichen.

Parken

Parken können Sie auf einem der großen Wanderparkplätze.

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Startpunkt der Tour am Ruhestein können Sie aus verschiedenen Richtungen mit dem Bus erreichen. Ihre Anreise können Sie auf der Seite der Deutschen Bahn planen, Haltestelle "Ruhestein, Seebach (Baden)".

Weitere Infos / Links

Die NaTouren sind besondere Wanderungen, die Sie im ganzen Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord erwarten. Entdecken Sie zum Beispiel Naturschätze im mittleren Schwarzwald oder erklimmen Sie barrierefrei die Hornisgrinde im Nordschwarzwald. Die NaTouren sind besonders für Familien mit Kindern gedacht und so gestaltet, dass es für die Jüngsten am Wegesrand viel zu entdecken gibt. Weitere Infos zu den NaTouren finden Sie hier im Tourenportal oder auch unter www.naturparkschwarzwald.de.

Wer noch mehr über Landschaft, Flora und Fauna zwischen Baden-Baden und Freudenstadt erfahren möchte, wirft einen Blick in das Ringbuch "NaTouren zwischen Baden-Baden und Freudenstadt". Dieses 48-seitige handliche Ringbuch im Taschenformat beinhaltet darüber hinaus noch weitere Touren und viele nützliche Zusatzinfos. Sie finden es im Online-Shop des Naturparks.


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e.V.