Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Lutherweg Sachsen von Neukieritzsch nach Leipzig

Das Leipziger Neuseenland, eine aus dem ehemaligen Tagebau entstandene Landschaft mit Seen, Wäldern und Flussauen, ist weit über Sachsens Grenzen bekannt und ein begehrtes Urlaubsziel. Auch die Auwälder, welche die Stadt Leipzig umgeben, mit ihren seltenen Pflanzen- und Tierarten, sind eine Rarität. Auf dieser Tour verbinden Sie all das mit dem Flair der Großstadt und den Orten der Reformation, wie Thomaskirche, Pleißenburg und Auerbachs Keller.

Neukieritzsch , Deutschland

Länge 30,60 Kilometer
Dauer 07:27 Std.
Höhenunterschied 12 Meter
Höhenmeter absteigend 45 Meter
Tiefster Punkt 107 m ü. M.
Höchster Punkt 150 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten
Kondition
60%
Technik
10%
Erlebnis
80%
Landschaft
60%
Schwierigkeitsgrad
60%
Foto: Wolfgang Siesing/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig, Auerbachs Keller

1 / 9 | Leipzig, Auerbachs Keller

Foto: Wolfgang Siesing/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig, Paulinum

2 / 9 | Leipzig, Paulinum

Foto: Andreas Schmidt/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig Johannapark

3 / 9 | Leipzig Johannapark

Foto: Andreas Schmidt/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig, Schillerhaus

4 / 9 | Leipzig, Schillerhaus

Foto: Wolfgang Siesing/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Markkleeberg bei Leipzig, Agra-Park

5 / 9 | Markkleeberg bei Leipzig, Agra-Park

Foto: Wolfgang Siesing/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Cospudener See

6 / 9 | Cospudener See

Foto: Andreas Schmidt/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Lutherweg, Keesscher Park Markkleeberg

7 / 9 | Lutherweg, Keesscher Park Markkleeberg

Foto: Andreas Schmidt/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig, Nikolaikirche und Friedenssäule

8 / 9 | Leipzig, Nikolaikirche und Friedenssäule

Foto: Andreas Schmidt/ Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Leipzig, Altes Rathaus

9 / 9 | Leipzig, Altes Rathaus

Schlagworte

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Der Lutherweg zwischen Neukieritzsch und Leipzig führt direkt durchs südliche Leipziger Neuseenland. Auf befestigten Wegen, zwischen riesigen, traumhaft schönen Seen, welche aus ehemaligen Tagebauen entstanden, durch Wälder und Flussauen, gelangt der Wanderer nach Leipzig. Diese einmalige Seenlandschaft zieht jedes Jahr unzählige Touristen aus dem In- und Ausland an. Auch die Auenlandschaft und die Auenwälder in und um Leipzig herum sind bekannt durch ihre eindrucksvolle Pflanzen- und Tierwelt. Vom Cospudener See an, durch den Keesschen Park in Markkleeberg, vorbei am Wildpark Leipzig, entlang des Elsterflutbettes, bis zum Zentrum der Stadt, ist dies eine naturlandschaftlich ungewöhnlich beeindruckende Strecke. In der Pleißenburg zu Leipzig fand 1519 die Disputation zwischen Luther und seinem Widersacher Eck statt, welche zu Luthers Bruch mit Rom und schließlich zur Verhängung der Reichsacht über ihn führte. Erst nach dem Tode Herzogs "Georg der Bärtige" konnte die Einführung der Reformation im albertinischen Sachsen und damit auch in Leipzig stattfinden.

Wegbeschreibung

Der Weg startet in der Bornaer Straße und biegt dann nach rechts ab in die alte Poststraße. Danach geht es die Schulstraße entlang und über den Kahnsdorfer Weg überquert man die Pleiße. Der Lutherweg folgt nun ein Stück dem Pleißeradweg. Danach geht es in östlicher Richtung nach Kahnsdorf und von dort zwischen dem Kahnsdorfer See und dem Hainer See Richtung Norden. Den Stausee Rötha lässt man zur Linken liegen und geht weiter nördlich auf der Kreudnitzer Straße nach Rötha hinein. Hier führt der Weg über die Dürerstraße und Marienstraße zum Rathaus. Vorbei an der Kirche geht es über den Johann-Sebastian-Bach-Platz in den Volkspark, den man Richtung Norden durchquert. Hier biegt man links in die Böhlener Straße ab bis zum Bischofsweg, dem man bis zum Ende folgt. Dann nicht in die Straße des Aufbaus abbiegen, sondern weiter geradeaus an der Pleiße entlang laufen. Diese überquert der Weg und führt in die Waldstraße. Von da an geht es nördlich immer parallel der Pleiße entlang, ab Böhlen auch parallel zu den Eisenbahngleisen durch Probstdeuben und Debitzdeuben. In Debitzdeuben geht man die Straße des Friedens entlang bis zur Feldstraße, in die man links abbiegt. Weiter folgt man der gekennzeichneten Strecke, überquert nördlich die A38 über eine Brücke und erreicht weiter Richtung Norden, durch ein Waldgebiet laufend, die Stadt Markkleeberg. Hier kommt man am Zöbigker Hafen heraus und läuft am Ufer des Cospudener Sees, durch den Kees'schen Park und den Equipagenweg in den letzten Waldabschnitt vor Leipzig hinein. Auf dem gerade nach Norden verlaufenden Equipagenweg läuft man weiter, bis man links neben sich den Fluss "Pleiße" sieht, an dessen Ufer man weiter Richtung Stadt läuft. Erste Kleingärten sind auf dem Weg schon zu sehen. Am Schleußiger Weg fließt die Pleiße in das Elsterflutbett. Auch von da geht es weiter am Fluss entlang Richtung Norden. Am Rennbahnweg verlässt man den Fluss und wendet sich nach links durch den Clara Zetkin Park, bis zum Kreisverkehr an der Karl-Tauchnitz-Straße. Der Karl-Tauchnitz-Straße folgt man bis zum Neuen Rathaus und geht von dort über den Burgplatz bis zur Thomaskirche.

Ausrüstung

feste Wanderschuhe

Tipp des Autors

Sehenswertes in Leipzig: Historische City mit Renaissance-Rathaus und Passagen; Thomaskirche mit Lutherfenster, Auerbachs-Keller mit Lutherstube und dem Pohlenz- Gemälde "Begegnung zwischen Martin Luther und Heinrich Stromer"; Barthels Hof; Fregehaus mit Tafel "Verspottung Luthers", Nikolaikirche und Friedenssäule

Sehenswertes auf dem Weg: Adlertor im Kees'schen Park Markkleeberg, Abstecher in den Agra-Park Markkleeberg mit weißem Haus und Pavillon

Anfahrt

nach Neukieritzsch: über die A4 und dann der  A72 folgen oder und A9 bis B181 in Leuna folgen, auf A9 Ausfahrt 17-Leipzig-West nehmen

nach Leipzig:  über die A9 oder die A14

Parken

in Leipzig: ausgewiesene Parkhäuser in der Stadt

in Neukieritzsch: Pappelweg 2

Öffentliche Verkehrsmittel

Busanbindung, Fernreisebusse in andere Großstädte, u.a. BerlinLinienBus GmbH (BLB) bis Hauptbahnhof Leipzig

Bahnanbindung,

Flughafen Leipzig-Halle, Shuttlebus bis Hauptbahnhof

Weitere Infos / Links

www.lutherweg-sachsen.de

 


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei Leipzig Tourismus und Marketing GmbH