1000seen.de/radeln

Um den Käbelicksee

Streckenverlauf:                            Nationalparkinfo Kratzeburg–Granzin – Südufer Käbelicksee – Aussichtspunkt Hohe Rhön – Kratzeburg

Kratzeburg , Deutschland

Länge 13,92 Kilometer
Dauer 03:40 Std.
Höhenunterschied 127 Meter
Höhenmeter absteigend 127 Meter
Tiefster Punkt 62 m ü. M.
Höchster Punkt 91 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten
Landschaft
100%

Schlagworte

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Die sehr seen- und waldreiche Gemeinde Kratzeburg liegt mitten im Müritz-Nationalpark. Nördlich der Gemeinde entspringt bei Ankershagen die Havel. Sie fließt als kleines Rinnsal durch mehrere Seen, wie etwa den 2,4 km² großen Käbelicksee, in südlicher Richtung. Südlich der Granziner Mühle verlässt die Havel das Gemeindegebiet. In Kratzeburg beginnt die Wasserwanderstrecke Obere Havel.

Nördlich von Kratzeburg liegen die bis zu 105 m ü. NN hohen Pieverstorfer Berge. In der Nähe befindet sich ein germanischer Burgwall, welcher von einer Besiedlung in der vorslawischen Zeit des Gebietes kündet.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Kratzeburg gelangen Sie nach der Unterquerung der Eisenbahnbrücke auf   einen Sandweg, der in westliche Richtung in einen Kiefernwald führt. Durch diesen einsamen Forst kommt nach 2 km Granzin in Sichtweite.

Der Weg führt Sie durch das idyllische Dorf , am Havelkrug wird der hier noch schmale und lässt Sie die Havel überqueren und in östlicher Richtung weitergehen.   Dann durchqueren Sie ausgeprägte Sander. Mehrere Pfade führen zum Südufer des Käbelicksees mit seiner naturnahen Vegetation und dem Lebensraum vieler Wasservögel. An der Kreuzung mit dem aus Langhagen kommenden Müritz-Nationalparkweg schlägt der Weg jetzt eine nördliche Richtung ein und folgt dem Ufer des Sees in geringem Abstand. Nach der Durchquerung eines Feuchtgebietes erreichen Sie dann auch bald wieder den Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

Waldwege und bei jeder Witterung begehbar, am Käbelicksee auf einem schmalen Pfad wandern

Tipp des Autors

Sehenswürdigkeiten – TIPPS:

Kratzeburg

Nationalpark-Info; Informationen zum Havelquellgebiet und multimediale Fledermausausstellung „Flatterhus“

Kirche (1786) im Eichenfachwerk

Imbiss beim Fischer

Erlebnispfad Spurenweg

Filzwerkstatt

 

Dalmsdorf

Backsteinkirche

 

Granzin

Dorfkirche (1886/88)   - neugotischer rechteckiger Backsteinbau

Dorfanlage zeigt einen Rundling mit viereckigem Anger um die Kirche

Töpferhof

Hofcafè

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Kratzeburg

Weitere Infos / Links

Tourismusverein Havelquellseen Kratzeburg

Tel.: 0700 38842835

www.havelquellseen.de

Müritz Nationalpark

Tel.: 039824 2520

www.mueritz-nationalpark.de


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei 1000seen.de/radeln