Rhein-Mosel-Eifel-Touristik

Traumpfädchen Moseltraum

Unterwegs auf den Spuren des Moselweins entlang kleiner Pfade und enger Serpentinen, vorbei an der Weilsbornquelle und uralten Weinbergsmauern. Herrliche Aussichten und Szenenwechsel begleiten die kurzweilige Wanderung.

Winningen , Deutschland

Länge 3,43 Kilometer
Dauer 01:15 Std.
Höhenunterschied 109 Meter
Höhenmeter absteigend 109 Meter
Tiefster Punkt 130 m ü. M.
Höchster Punkt 205 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten
Kondition
20%
Technik
20%
Erlebnis
80%
Landschaft
80%
Schwierigkeitsgrad
40%
Foto: Klaus-Peter Kappest/ Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Aussicht auf die Mosel

1 / 5 | Aussicht auf die Mosel

Foto: Klaus-Peter Kappest/ Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Rast auf der Weinbergstreppe

2 / 5 | Rast auf der Weinbergstreppe

Foto: Klaus-Peter Kappest/ Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Winningen lädt zum Kaffeegenuss

3 / 5 | Winningen lädt zum Kaffeegenuss

4 / 5 | Wanderung in Mosel-Saar: Traumpfädchen Moseltraum

Foto: Klaus-Peter Kappest/ Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Moselblick

5 / 5 | Moselblick

Schlagworte

  • aussichtsreich
  • Premiumweg Deutsches Wandersiegel
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Highlights entlang des Weges:  

  • Blicke auf die steilen Weinbergsterrassen
  • Panoramablick von der Domgarten-Hütte
  • Wandern entlang von Weinbergsmauern
  • Weilsbornquelle

Wegbeschreibung

Direkt an der L125 befindet sich der großzügige Parkplatz am Portal des Traumpfädchens Moseltraum. Es empfiehlt sich den Weg aufgrund eines Steilanstiegs im Uhrzeigersinn zu wandern.

Man läuft also über den Parkplatz talwärts und gelangt schon nach diesen ersten Schritten zur munter sprudelnden Weilsbornquelle. Pfadig wandert man durch das kleine Wäldchen und gelangt vorbei an Privatgärten zu einem befestigten Weg. Ohne Richtungswechsel wandert man weiter, uralte Weinbergsmauern säumen den Wegesrand und unwillkürlich zollt man den Erbauern dieser Trockenmauern Respekt für die Haltbarkeit ihrer Bauwerke.

Nach einer weiteren kurzen Pfadpassage trifft man schließlich auf einen Asphaltweg und läuft kurz bergan, bevor man auf einen kaum befestigten Weinbergsweg wechseln darf. Der verläuft zunächst ohne großen Höhenunterschied, senkt sich dann aber spürbar ab.

An der Bank und Aussicht „Vogelsang“ beginnt dann der anstrengende Teil des Weges: mit den Zuwegen zu Rheinburgenweg und Moselsteig gilt es auf engen Serpentinen, den steilen Hang hinauf zur Domgartenhütte zu meistern, was durchaus Kondition und gute Trittsicherheit fordert. Oben angelangt sind die Mühen aber schnell vergessen, wenn man die atemberaubend schöne Aussicht von einer der Bänke oder aus der Hütte heraus genießt.

Anschließend ist Genusswandern angesagt, denn gemeinsam mit Moselsteig und Rheinburgenweg führt das Traumpfädchen zwischen Wiesen und Hangkante entlang. Ab und an sorgen Gehölze für Szenenwechsel und immer wieder ergeben sich schöne Blicke. Besonders toll lässt sich der Talblick auf einer herrlichen Graswegpassage von einer weiteren Bank auskosten.

Schließlich senkt sich der Weg deutlich ab und es gilt, eine Senke zu durchschreiten, in der sich der Rheinburgenweg verabschiedet. Noch immer gemeinsam mit dem Moselsteig schwingt sich das Traumpfädchen noch einmal etwas bergan, bevor es durch offene Flur zurück zur L 125 geht. Hier schließt sich am Parkplatz bei der Weilsbornquelle der Kreis dieser reizvollen Runde bei Winningen.

Sicherheitshinweise

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfädchen

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen. 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob das von Ihnen zu wandernde Traumpfädchen evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Ausrüstung

Ein Teilstück des Weges ist steil, daher bitte feste Wanderschuhe anziehen.

Die Traumpfädchen sind nicht für Kinderwagen oder Rollatoren geeignet.

Tipp des Autors

Nach der Wanderung einen Moselriesling genießen - in Winningen kein Problem!

Anfahrt

B 416 entlang der Mosel bis nach Winningen - erste Abfahrt Winningen L 125 (August-Horch-Strasse) Richtung Flugplatz - kurz vor dem Flugplatz befindet sich links der „Parkplatz an der Weilsbornquelle“

Parken

56333 Winningen, Parkplatz Weilsbornquelle (direkt an der L 125)

Zuwegung: 56333 Winningen, Parkplatz Rosenberg (Am Rosenberg)

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn von Koblenz nach Winningen

Zielbahnhof: Winningen

www.bahn.de 

Literatur

Ein Schöner Tag "traumpfädchen", Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-49-4

Karte/Karten

Freizeitkarte Mosel "Maifeld und Untermosel" (1:25 000), ISBN: 978-3-944620-16-9

Weitere Infos / Links

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de  www.sonnige-untermosel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info  www.traumpfade.info

 


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei Rhein-Mosel-Eifel-Touristik