ÖAV Alpenverein Innsbruck

Brunschkopf von Seefeld

Herrliche Schneeschuhwanderung nach Neuschneefällen. Auch für Anfänger gut geeignet obwohl die Orientierung nicht immer ganz leicht ist. 

Seefeld in Tirol

Länge 5,28 Kilometer
Dauer 01:20 Std.
Höhenunterschied 337 Meter
Höhenmeter absteigend 336 Meter
Tiefster Punkt 1179 m ü. M.
Höchster Punkt 1508 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten
Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck

Auf den Wiesen nahe des Raabaches

Kondition
40%
Technik
40%
Erlebnis
40%
Landschaft
60%
Schwierigkeitsgrad
60%
Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Einmal muß man kurz über einen Zaun steigen.

1 / 8 | Einmal muß man kurz über einen Zaun steigen.

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Im tiefverschneiten Wald in der Nähe vom Geiernest

2 / 8 | Im tiefverschneiten Wald in der Nähe vom Geiernest

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Tolle Sprünge im Wald

3 / 8 | Tolle Sprünge im Wald

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Kurz vor dem Gipfel des Brunschkopfes

4 / 8 | Kurz vor dem Gipfel des Brunschkopfes

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Der Gipfel

5 / 8 | Der Gipfel

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Toller Neuschnee beim Abstieg.

6 / 8 | Toller Neuschnee beim Abstieg.

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Abstieg vom Gipfel über den nordöstlichen Rücken

7 / 8 | Abstieg vom Gipfel über den nordöstlichen Rücken

Foto: G O/ ÖAV Alpenverein Innsbruck Winterfreuden beim Abstieg.

8 / 8 | Winterfreuden beim Abstieg.

Schlagworte

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Gipfel-Tour
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • Forstwege
  • freies Gelände
  • Wald

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Der Brunschkopf ist eine unbedeutende Erhebung westlich von Seefeld. Wunderschöne Schneeschuhtour  von Seefeld auf den Brunschkopf. Zu Beginn auf herrlichen tiefverschneiten Wiesen nahe dem Raabach Richtung Mösern. Bei den Möserer Mähder geht es dann aufwärts Richtung Brunschkopf mit tollen Aussichtspunkten. Herrliche Ausblicke auf die Ortschaft Seefeld mit der Seefelder- und Reither Spitze. Weiters ins Wettersteingebirge mit der markanten Zugspitze und auf die alles beherrschende Hohe Munde.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz des Gschwandtkopfliftes wandern wir über die tiefverschneiten Wiesen südwestlich Richtung Mösern. Als Orientierungshilfe dient der Raabach. Wir wandern über die Wiesen weiter bis quer zu unserem Weg ein Zaun sichtbar wird (Winterwanderweg). An einer geeigneten Stelle steigen wir über den Zaun und benützen nun den Weg der Richtung Mösern führt. Wir überqueren die Straße nach Mösern und zweigen nach links Richtung Mösern ab. Dann sieht man rechter Hand eine Lichtung, dieser folgen wir aufwärts Richtung Westen, nun durch den Wald weiter zum Geiernest (Bezeichnung auf der AV-Karte 31/5 Innsbruck und Umgebung) und erreichen eine breite Forststraße. Von hier durch den Wald Richtung Nordwest aufsteigen, damt wir den unscheinbaren Sattel zwischen Möserer Höhe 1.474m und Brunschkopf 1.510m erreichen. Von hier Richtung nordosten unschwierig auf den Brunschkopf. Beim Abstieg wandern wir Richtung nordosten den breiten Kamm entlang. Nach ca. 500 m dreht der Kamm nach Osten und wir steigen hinunter Richtung Kirchwaldsiedlung. Bald darauf erreichen wir eine Forststraße und folgen dieser zur Kirchwaldsiedlung. Von hier auf der Straße retour zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

Die Tour ist besonders nach Neuschneefällen sehr reizvoll. Südlich des Brunschkopfes sind sehr steile Hänge die bei schlechtem Wetter heikel sein können. Um die Orientierung nicht zu verlieren ist ein GPS sehr hilfreich.

Ausrüstung

Schneeschuhe, LVS-Gerät, Schaufel und Sonde, sowie ein GPS zur einfacheren Orientierung.

Tipp des Autors

Besonders nach Neuschnee eine sehr tolle Schneeschuhwanderung

Anfahrt

Von der Inntalautobahn A12 die Autobahnausfahrt Zirl Ost nehmen. Weiter auf der E 533 Zirlerbergstraße bis nach Reith bei Seefeld. Wir bleiben weiter auf der Bundesstraße und nehmen dann die erste Abzweigung nach Seefeld in Tirol. Auf der L36 bis nach Seefeld in Tirol. Nach dem Wildsee (linker Hand) zweigt die Straße nach Leutasch in Tirol ab. Gleich nach dem Tunnel sind auf der rechten Straßenseite einige Parkplätze.

Parken

Begrenzte Parkmöglichkeit auf der rechten Straße vor dem Gschwandkopflift (Wird auch von Langläufern benutzt.). Beim Schilift dürfen leider nur Schifahrer parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel finden sie unter www.vvt.at.

Karte/Karten

Alpenvereinskarte Nr. 31/5 Innsbruck und Umgebung

Weitere Infos / Links

www.vvt.at -  Busverbindungen in Tirol.
www.seefeld.com - Tourismusverband Seefeld in Tirol.

 


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei ÖAV Alpenverein Innsbruck