Zermatt Tourismus

Tour Monte Rosa - Matterhorn

Diese Tour rund um das Monte Rosa-Massiv gehört zum Schönsten, was es im Alpenraum als Bergwanderer zu unternehmen gibt. Voraussetzung: Kondition und Ausdauer.

Zermatt

Länge 162,51 Kilometer
Dauer 10:00 Std.
Höhenunterschied 13094 Meter
Höhenmeter absteigend 13094 Meter
Tiefster Punkt 1149 m ü. M.
Höchster Punkt 3290 m ü. M.
GPS-Daten · KML Daten
Foto: Zermatt Tourismus/ Pascal Gertschen

Der Blick in unterschiedliche Täler in der Schweiz und in Italien ist unvergesslich.

Kondition
100%
Erlebnis
100%
Landschaft
100%
Schwierigkeitsgrad
80%
Foto: Zermatt Tourismus/ Pascal Gertschen Voraussetzung: Kondition und Ausdauer.

1 / 1 | Voraussetzung: Kondition und Ausdauer.

Schlagworte

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Der Blick in unterschiedliche Täler in der Schweiz und in Italien ist unvergesslich. Zu sehen sind nicht nur die höchsten und schönsten Berge der Alpen, sondern auch Bergdörfer mit unterschiedlicher Kultur und unvergleichlichem Charakter. Klingende Namen sind Etappenziele: Zermatt, über den Theodulpass nach Cervinia, Alagna, Macugnaga und über den Monte Moro-Pass zurück in die Schweiz, nach Saas-Fee, Grächen. 

Es geht im Gegenuhrzeigersinn rund um die massige Fels- und Eiswelt des Monte Rosa-Massivs. Aber nicht nur – auch die Mischabelgruppe und die Viertausender des Nadelgrates werden umrundet. Ein eindrückliches Abenteuer mit dem Stempel: unvergesslich!

  • Tourenblatt mit Nachweis und jährlichem Wettbewerb
  • hoch über dem Mattertal: herrlicher Blick auf das Matterhorn

Wegbeschreibung

Etappen:

1. Zermatt - Theodulpass (5 h 25)

2. Theodulpass - St-Jacques (5 h 30)

3. St-Jacques - Gressoney (4 h 15)

4. Gressoney - Gabiet - Alagna (6 h 20)

5. Alagna - Macugnaga (8 h)

6. Macugnaga / Staffa - Saas-Fee (8 h 55)

7. Saas-Fee - Grächen (6h 25)

8. Grächen - Europahütte (6 h 20)

9. Europahütte - Zermatt (6 h 10)

 

Sicherheitshinweise

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.
  • Die Warntafeln beachten, die auf die ständige Gefahr im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen und Wasserfassungen aufmerksam machen.

Wichtig! Gehört zu den anspruchsvollen alpinen Wanderungen. Es hat zudem teilweise Etappen mit Gletscherüberquerungen, dazu empfehlen wir einen ortskundigen Bergführer.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung:

  • Gutes, festes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)
  • Proviant und Wasser

Zusätzliche Ausrüstung für Gletscherüberquerungen: Steigeisen, Klettergurt, 1 Seil pro 4er-Gruppe, passende Kleidung

Tipp des Autors

Berghütten und Unterkunft in den Bergdörfern reservieren.

Die Bergwelt rund um die Tour Monte Rosa bietet ein atemberaubendes Panorama, kleine Bergdörfer und eine einzigartige Fauna und Flora.

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhofplatz erhältlich.

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Die Zufahrt für den Privatverkehr ist nur bis Täsch (5 km vor Zermatt) erlaubt. Die Strasse Täsch - Zermatt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Weiterreise nach Zermatt erfolgt entweder mit einem privaten Taxianbieter oder mit den Shuttle-Zügen. Die Züge verkehren im 20-Minuten-Takt. Nach rund 12 Minuten endet die Fahrt auf dem Bahnhofplatz in Zermatt.

Parken

In Täsch stehen Parkhäuser mit gedeckten und ungedeckten Plätzen zur Verfügung. So z.B. im Matterhorn Terminal oder bei privaten Anbietern.

Weiterreise: siehe Anfahrt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn ins Matterhorn-Dorf: 3½ Std. vom Flughafen Zürich oder 4 Std. vom Flughafen Genf. Visp ist jeweils der Umsteigeort auf die Matterhorn Gotthard Bahn. Ab Visp führt die Bahnstrecke durch das Nikolaital, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern bis nach Zermatt.

Zermatt ist ausserdem Anfangs- oder Endpunkt der weltbekannten Glacier Express Panorama-Zugfahrt (St. Moritz / Davos – Zermatt).

Literatur

„Tour Monte Rosa Matterhorn – auf Walserspuren um das Monte Rosa-Massiv“, Remo Nanzer, Rotten Verlag Visp, Deutsch. EAN: 9783907624210.

Karte/Karten

Eine Wanderkarte mit eingezeichneter Route im Massstab 1:50000 ist im Gäste-Informationscenter von Zermatt Tourismus erhältlich. Ebenso ein Tourenführer mit nützlichen Informationen zu jeder Etappe, Angaben zur Ausrüstung, Hinweise usw., welcher auch zur Vorbereitung genutzt werden kann.

Weitere Infos / Links

www.tmr-matterhorn.ch/


Der outdoorCHANNEL bemüht sich mit seinen Partnern um größtmögliche Qualität der Tour-Informationen, kann aber keinerlei Haftung für Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit von Informationen und GPS-Daten übernehmen. Wer in der Natur unterwegs ist, ist selber dafür verantwortlich, Weg, Gelände, Witterung, Ausrüstungsbedarf, Gefahren, Orientierung, Navigation sowie die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Informationen finden Sie bei Zermatt Tourismus